Tagespflege Waldecker Straße

Nähe zum Menschen
Jederzeit und überall

In unserer Tagespflege an der Waldecker Straße werden tagsüber ältere Menschen betreut, die pflegebedürftig oder desorientiert sind, unter Einsamkeit leiden oder sich nicht mehr vollständig aus eigener Kraft versorgen können.

Tagespflege Waldecker Straße

Pflegende Angehörige können somit an allen Wochentagen entlastet werden. Vorteil dieses Konzeptes ist, dass pflegebedürftige ältere Menschen weiterhin in ihrem sozialen Umfeld leben und eine stationäre Unterbringung hinausgezögert oder sogar ermieden werden kann. Durch einen geregelten Tagesablauf und gemeinsame Aktivitäten lassen sich individuell vorhandene Fähigkeiten erhalten und fördern.

Bei dem Besuch des Wochenmarktes oder eines Cafés üben die alten Menschen beispielsweise den Kontakt nach außen.

Wir bieten Ihnen:

  • Gedächtnistraining
  • trainieren alltäglicher Arbeiten
  • gemeinsame Aktivitäten
  • Spaziergänge, Ausflüge, Markt- und Cafe-Besuche,
  • Einkäufe für den Eigenbedarf, Musizieren, Basteln,
  • Lesen der Tageszeitung etc.
  • drei Mahlzeiten
  • Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee
  • Hilfe bei der Hygiene
  • Reinigungsbäder, Haar- und Nagelpflege,
  • Fußpflege, Friseur
Bild von Bewohner der Tagespflege Waldecker Straße
Bild von Bewohner der Tagespflege Waldecker Straße

Für wen kommt die
Tagespflege in Frage?

  • Ältere Menschen, die unter psychischen und geistigen Veränderungen leiden z.B. Angst, Depression, Demenz, Alzheimer-Erkrankung
  • Menschen, die in besonderer Weise von Einsamkeit und Isolation betroffen sind Pflegebedürftige ältere Menschen, die unter physischen Erkrankungen leiden z.B. Zustand nach Schlaganfall, Parkinsonsche Krankheit, Diabetes mellitus
Bild von Bewohner der Tagespflege Waldecker Straße

Wir bieten Ihnen:

  • Gedächtnistraining
  • trainieren alltäglicher Arbeiten
  • gemeinsame Aktivitäten
  • Spaziergänge, Ausflüge, Markt- und Cafe-Besuche,
  • Einkäufe für den Eigenbedarf, Musizieren, Basteln,
  • Lesen der Tageszeitung etc.
  • drei Mahlzeiten
  • Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee
  • Hilfe bei der Hygiene
  • Reinigungsbäder, Haar- und Nagelpflege,
  • Fußpflege, Friseur
Bild von Bewohner der Tagespflege Waldecker Straße

Für wen kommt die
Tagespflege in Frage?

  • Ältere Menschen, die unter psychischen und geistigen Veränderungen leiden z.B. Angst, Depression, Demenz, Alzheimer-Erkrankung
  • Menschen, die in besonderer Weise von Einsamkeit und Isolation betroffen sind Pflegebedürftige ältere Menschen, die unter physischen Erkrankungen leiden z.B. Zustand nach Schlaganfall, Parkinsonsche Krankheit, Diabetes mellitus

Wir beraten Sie gerne!

Für die Tagespflege wird ein Tagessatz berechnet. Es können Leistungen der Pflegeversicherungen sowie zusätzliche Betreuungsleistungen für Demenzkranke beantragt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit der Kostenübernahme durch  den zuständigen Sozialhilfeträger.

Ausführliche Beschreibung:

Unser Haus...

Unsere Einrichtung liegt im Zentrum von Haspe, in unmittelbarer Nähe des Marktplatzes und dem Ev. Kindergarten Waldecker Straße, dem alten Stadtkern mit Einkaufsmöglichkeiten und einer parkähnlichen Grünanlage, die durch behindertengerechte Wege kleinere und ausgedehnte Spaziergänge ermöglicht. Das Tagespflegehaus ist durch Feste mit den örtlichen Pflegediensten sowie regelmäßige Besuche des angrenzenden Kindergartens in den Stadtteil integriert. Die Gäste des Tagespflegehauses gehen regelmäßig zum Wochenmarkt, in das Hasper Zentrum zum Einkaufen oder spazieren.

Die Ausstattung des Tagespflegehauses ist in hellem Holz und warmen Blautönen gehalten, wodurch eine entspannte Atmosphäre entsteht. Durch ein helles Lichtkonzept wird dies unterstützt. Die Sanitärräume sowie alle Ruhe- und Therapieräume verfügen über eine Rufanlage. Alle Stuhlbezüge sind waschbar und werden regelmäßig gereinigt. Alle Räumlichkeiten sind barrierefrei und bieten auch Gästen mit vermehrtem Bewegungsdrang ungehinderte Bewegungsfreiheit.

Zur Einrichtung gehört ein ca. 70 m² großes umzäuntes Gelände mit Grünanlage sowie Hochbeete (die von den Gästen bepflanzt werden können). Im hinteren Teil befindet sich eine Terrasse mit abgepolsterten Bodenbelag. Bänke, Strandkörbe und eine Hollywoodschaukel können genutzt werden, außerdem gibt es 2 Liegen mit gepolsterten Auflagen, sowie mehreren Sonnenschirmen.

Hier finden Sie unsere Infobroschüre der Tagespflege Waldecker Straße.

Pflege...

Für die Arbeit, bzw. den Umgang mit alten und pflegebedürftigen Menschen, ist eine Betreuung durch kompetente Kräfte unerlässlich.

Durch regelmäßige Teilnahme an Arbeitsgruppen wie z. B. dem Hagener Netzwerk Demenz tragen wir aktiv zur Vernetzung der regionalen Altenhilfeeinrichtungen bei. Darüber hinaus kooperieren wir in unserer täglichen Arbeit und bei gemeinsamen Veranstaltungen mit den Sozialdiensten der Krankenhäuser unseres Einzugsgebietes, Ambulanten Pflegediensten, der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde in Haspe sowie anderen Altenhilfeeinrichtungen der stationären Altenhilfe, Begegnungsstätten oder Altenclubs, Ärzten und Vereinen.

Zielgruppe der Tagespflege sind Pflegebedürftige, die

  • in besonderer Weise von Einsamkeit und Isolation betroffen sind,
  • psychische und/oder physische Erkrankungen aufweisen,
  • durch hirnorganische Veränderungen zeitweise oder dauernd verwirrt sind (Alzheimer Erkrankte, Menschen mit Störungen der Merkfähigkeit oder mit Konzentrations-, Denk- und Sprachschwierigkeiten, zeitlicher, örtlicher, situativer sowie personeller Desorientiertheit)
  • Menschen mit Suchterkrankungen, die einen strukturierten Tagesablauf benötigen.

Unsere Besucher müssen für die Fahrten zum und vom Tagespflegehaus in der Lage sein, in einen seniorengerechten Kleinbus oder ein Taxi ein- und aussteigen zu können.

Tagesablauf / Aktivitäten

Um eine ganzheitliche aktivierende Betreuung durchzuführen, berücksichtigen wir körperliche, geistige, emotionale und soziale Bedürfnisse. Durch Anregung und gezieltes Training sollen die Fähigkeiten jedes Gastes erhalten oder neu zurück gewonnen werden.

Morgens werden die Gäste mit einem seniorengerechten Kleinbus oder Taxi des Fahrdienstes von zu Hause abgeholt. Anschließend frühstücken die Gäste im Speisesaal des Tagespflegehauses. Da nicht alle Gäste zur selben Zeit kommen, wird in mehreren Kleingruppen gefrühstückt. Am Vormittag findet die Morgenrunde im Aufenthaltsraum statt. Dabei werden Getränke/ Zwischenmahlzeiten gereicht. Nach der täglichen Sitzgymnastik werden Gedächtnisübungen oder andere Übungen zum Konzentrations- und Kommunikationstraining angeboten. Um 12.15 Uhr wird das gemeinsame Mittagessen eingenommen. Vor dem Mittagessen wird gebetet.

Danach besteht für die Gäste die Möglichkeit sich auszuruhen. Andere Besucher spielen während dieser Zeit in Kleingruppen oder gehen in Begleitung des Pflegepersonals spazieren. Gegen 14.30 Uhr finden sich alle im Speisesaal ein, um gemeinsam zu singen oder sich zu unterhalten. Anschließend wird gemeinsam Kaffee getrunken und ab 16.00 Uhr beginnen die Heimfahrten.

Rehabilitative und aktivierende Angebote

Um eine ganzheitliche aktivierende Betreuung durchzuführen, berücksichtigen wir körperliche, geistige, emotionale und soziale Bedürfnisse. Durch Anregung und gezieltes Training sollen die Fähigkeiten jedes Gastes erhalten oder neu zurück gewonnen werden. Die Kontinuität durch vertraute Bezugspersonen ist wichtig Dies gestaltet sich bei Gästen mit Demenz besonders schwierig. Das Ziel muss hier die langfristige Erhaltung vorhandener Ressourcen sein.

Die ganzheitliche Betreuung wird durch folgende Angebote verwirklicht:

  • Altengerechtes Körpertraining – 15 bis 20 Minuten tägl. Sitzgymnastik oder Sitztänze, um die Beweglichkeit der Gelenke und Muskeln zu trainieren und den Kreislauf zu stabilisieren.
  • Übungen nach dem Normalitätsprinzip wie Wäsche aufhängen und falten, Tische decken, Geschirr abräumen, um die Selbständigkeit zu fördern bzw. zu erhalten und das Selbstwertgefühl zu stärken.
  • 1 x wöchentliches „Kochtraining“ um Mahlzeiten vor- bzw. zuzubereiten. Dabei werden Erinnerungen angeregt, alte Rezepte ausgetauscht und die Kommunikation gefördert.
  • Sprachübungen in Gruppen oder Einzelgesprächen die z.B. zur Wortfindung, Erinnerung und Konzentration dienen.
  • Übungen für die Fein- und Grobmotorik um Bewegungsabläufe zu koordinieren und die Konzentration zu fördern.
  • Gedächtnistraining in verschiedenen Formen in größeren Gruppen oder Kleingruppen bzw. Einzelsitzungen, um die Erinnerung zu fördern und das Selbstvertrauen zu stärken.

Externe Therapeuten wie Krankengymnasten/innen, Logopäden/innen sowie Ergotherapeuten/innen kommen nach ärztlicher Verordnung ins Tagespflegehaus. Die Mitarbeiter stehen den Gästen und Angehörigen gern beratend zur Seite.

Essen...

Essen und Trinken haben eine zentrale Bedeutung für die Gesundheit und das Wohlbefinden eines Menschen. Die täglich angebotenen Mahlzeiten sind darüber hinaus wichtiger Bestandteil unserer Betreuung und geben eine Tagesstrukturierung vor.

Die drei am Tag angebotenen Hauptmahlzeiten werden gemeinsam oder in Kleingruppen angeboten. Alle Gäste werden mindestens einmal monatlich gewogen, um Gewichtsschwankungen zu erkennen. Sind Abweichungen zu verzeichnen, werden Angehörige umgehend informiert. Getränke und Speisen sind für die Gäste frei zugänglich. Durch Biografiearbeit und Rücksprachen mit Angehörigen werden Vorlieben und individuelle Wünsche sowie Diätformen unserer Besucher erfragt und berücksichtigt. Für demente Gäste werden spezielle „ Inseln“ geschaffen, es wird Fingerfood sowie verschiedene Getränke bereitgestellt. Die Portionsgrößen orientieren sich an den individuellen Wünschen der Gäste.

Speiseplanung

Es besteht die Wahlmöglichkeit zwischen unterschiedlichen Gerichten mit verschiedenen Komponenten. Die Bestellung erfolgt 2 Tage im Voraus. Das aktuelle tägliche Speisenangebot hängt im Flur an der Küche, sowie für Rollstuhlfahrer an der Tür zum Gemeinschaftsraum, für alle Gäste sichtbar aus.
Weiterhin wird in der Tagespflege einmal wöchentlich gekocht oder gebacken.

Dazu werden alle Gäste befragt und gemeinsam entschieden, welche Gerichte ( Kuchen ) zubereitet werden sollen. Die Hauswirtschaftskraft wird in die Planung einbezogen Im Verlauf des Tages werden unseren Gästen Zwischenmahlzeiten angeboten. Unseren Hauptschwerpunkt legen wir hierbei auf geschältes, frisches Obst. Es wird je nach Wunsch oder Bedarf auch Joghurt oder hochkalorische Getränke angeboten.

Unseren Gästen mit Demenz bieten wir „Fingerfood“. Demenz bedeutet mit fortschreitendem Verlauf ein Leben in einer anderen Welt. Speisen und Getränke werden zunehmend nicht erkannt. Abläufe beim Essen und der Umgang mit Besteck sind nicht mehr bekannt. Das Angebot von Fingerfood macht es den demenziell erkrankten Menschen leichter.

Die Betroffenen haben häufig keine Zeit und keine Ruhe, am Tisch sitzen zu bleiben. Im Hinblick auf den Bewegungsdrang und Veränderungen im Stoffwechsel, steigt der tägliche Energiebedarf. Menschen mit Demenz haben daher ein hohes Risiko für Mangelernährung und Austrocknung. Diese Gäste essen und trinken überwiegend nur noch nach dem Lustprinzip und in einer Atmosphäre in der sie sich wohl fühlen. Daher suchen wir explizit Speisen aus, die bekannt und erkennbar sind. In unserem Angebot befinden sich täglich süße und energiereiche Speisen, die appetitlich angerichtet sind.

Durch die Bereitstellung von Fingerfood soll nicht nur dem Energiebedarf Rechnung getragen, sondern auch die Selbstbestimmung und Selbstständigkeit gefördert werden.

Das entsprechende „Fingerfood“ Angebot finden unsere Gäste in der Durchreiche unserer Küche. Im Vorbeigehen kann sich jeder Gast bedienen. Wir achten darauf dass die Nahrung fest zum Greifen und gut zu schlucken ist. Darüber hinaus gibt es auch Angebote für Gäste mit Schluckstörungen.

Seelsorge...

Der Mensch wird ganzheitlich gesehen, unter Einbeziehung seiner Bezugspersonen, Berücksichtigung seines Umfeldes und seiner Biografie.

Entsprechend des Pflegemodells nach Monika Krohwinkel ist es unser Ziel, vorhandene Fähigkeiten so weit wie möglich zu erhalten, zu fördern, oder wiederherzustellen. Der Mensch wird ganzheitlich gesehen, unter Einbeziehung seiner Bezugspersonen, Berücksichtigung seines Umfeldes und seiner Biographie. Für die unsere Mitarbeiter ist es wichtig, umfassende Biografiedaten zu erfassen, um auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Gerade bei dementen Gästen ist es schwierig Eigenarten zu verstehen oder Bedürfnisse zu erkennen. Hierbei kann die Biografiearbeit eine wichtige Hilfestellung leisten. Der Gast soll am Leben teilhaben und seinem Leben einen für ihn erfahrbaren Sinn geben. Um das zu erreichen ist es wichtig einen strukturierten und wiederkehrenden Tagesablauf zu gewährleisten.

Team...

Unsere Tagespflegeeinrichtung verfügt über Fachpersonal, so dass die tägliche medizinische und pflegerische Betreuung der Gäste fachgerecht durchgeführt werden kann.

Für jeden Gast werden eine Pflegeanamnese und eine darauf aufbauende Pflegeplanung erstellt. Diese Pflegeplanung wird regelmäßig evaluiert. In Absprache mit den Gästen und deren Angehörigen werden geeignete Maßnahmen geplant und nach Lösungsmöglichkeiten bei Problemen gesucht. In der Tagespflege arbeiten wir nach dem System der Bezugspflege. Die Tagespflege bietet ihren Besuchern die Möglichkeit, die tägliche Grundpflege nach Notwendigkeit und individuellem Bedarf durchzuführen. Jeder Gast hat ein abschließbares Fach im Eingangsbereich, indem er seine persönlichen Sachen sicher lagern kann. Ist eine Medikamentengabe nötig, werden in Absprache mit Angehörigen und Ärzten die täglichen Medikamente fachgerecht verabreicht, sowie behandlungspflegerische Verordnungen durchgeführt. Besuche zum Arzt können im Stadtteil nach Absprache begleitet werden.

Unsere Qualität...

…wird extern geprüft und gesichert durch gesetzliche Regelungen, durch unterschiedliche Formen von Beratung und Außenkontrolle durch den MDK sowie die Pflegekassen und regelmäßige Heimaufsichten. Wir selbst haben einen hohen Anspruch an uns und die Sicherung der Qualität und überprüfen diese auch durch Befragung der Zufriedenheit unserer Bewohner und ihrer Angehörigen. Dies ermöglicht die Verbesserung unserer Dienstleistung.

Hier erfahren Sie mehr!

Kontakt

Seniorenhilfe Volmarstein
Hartmannstraße 24
58300 Wetter

6 + 13 =

Unsere Ansprechpartner:

Christiane Borka
Waldecker Straße 7
58135 Hagen
Telefon     02331/902828
Fax     02331/902829
tagespflege-haspe@esv.de
www.tagespflege-haspe.de

Besuchen Sie uns einmal unverbindlich, wir beraten Sie gern persönlich!

Logo des Demenz Netzwerks der Stadt Hagen

Spende: [paypal-donation]

Unsere Häuser: