Haus Buschey in Witten-Bommern

Haus

Am Rande der Stadt Witten, im grünen Stadtteil Bommern, liegt die Senioreneinrichtung Haus Buschey. In modern ausgestatteten geräumigen und hellen Zimmern (alle mit Balkon) sollen sich unsere Bewohner wohl fühlen.

Haus Buschey in Witten-Bommern

Haus Buschey bietet 64 Seniorinnen und Senioren ein behagliches zu Hause. Alle Zimmer haben Zugang zu einem Balkon.

closed
Umgebung

Das Haus ist von einer großzügigen barrierefreien Park- und Gehweganlage umgeben. Bei weniger gutem Wetter bietet sich der Gruppenraum im Erdgeschoss für einen geselligen Plausch an. Wenn unsere Senioren es wünschen, können sie dort auch gemeinsam ihre Mahlzeiten einnehmen. Außerdem finden in dem Raum unsere Feste und viele Veranstaltungen sowie unser Gottesdienst statt.

Auf jeder der vier Etagen ist ein Wohnbereich. Auch dort laden Gemeinschaftsräume zur Geselligkeit ein.

Essen & Trinken

Wir legen Wert auf eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung. Alle Speisepläne werden wöchentlich aktualisiert. Individuelle Bewohnerwünsche sind für uns selbstverständlich, dies betrifft ebenso die Portionsgröße sowie die die individuelle Essenszeit. Bei Bedarf werden leichte Vollkost oder Diäten nach ärztlicher Verordnung speziell für Sie zubereitet.

Qualität

„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.“
Ausgebildete Fachkräfte sowie Fachkräfte mit gerontopsychiatrischer Zusatzausbildung lenken die Pflege und Betreuung der Seniorinnen und Senioren.

Die externe Qualitätssicherung und Kontrollen erfolgen durch die Pflegekassen und  Heimaufsicht. Den aktuellen Bericht der MDK-Prüfung finden Sie hier (link einbauen).

Unser Haus ist mit dem Grünen Haken ausgezeichnet worden. Dabei handelt es sich um ein eingetragenes Markenzeichen für Lebensqualität im Alter und Verbraucherfreundlichkeit.

Das Haus Buschey ist seit dem Jahr 2006 am Projekt der AOK Westfalen- Lippe, „Integrierte Versorgung von Heimbewohnern“, beteiligt. Gemeinsam mit Haus- und Fachärzten, Apothekern und verschiedenen Einrichtungsleitungen engagieren wir uns Im Arbeitskreis „Fachärztliche Heimversorgung“ in Witten (seit Dezember 2010). So können wir aus unterschiedlichen Erfahrungen lernen und durch verschiedene Perspektiven die systemische Betreuung kontinuierlich verbessern.
Seit Mai 2011 sind wir in der Partnerschaft mit der Universität Witten / Herdecke „Werdenfelser Weg“ (Vermeidung freiheitseinschränkender Maßnahmen). Eine enge Zusammenarbeit gibt es zudem mit dem Gesundheitsamt Ennepe-Ruhr – Kreis, hier begleiten wir u.a. das Netzwerk MRSA, welches 2011 ins Leben gerufen wurde.
Bereits seit dem Jahr 2012 arbeiten wir mit dem Palliativnetz Hattingen- Witten zusammen, um auch diesen Weg integriert(pflegerisch und medizinisch) begleiten zu können. Seit Oktober 2014 ist das Haus Buschey Mitglied der neugegründeten Alzheimer Gesellschaft Witten- Wetter- Herdecke.

Pflege & Betreuung

Im Haus Buschey bieten wir 64 Bewohnerinnen und Bewohnern ein wohnliches Zuhause mit vielfältigen Angeboten in den Bereichen Wohnen, Pflege, Begegnung, und Unterhaltung. Unser Angebot richtet sich an pflegebedürftige Menschen aller Pflegegrade. Zusätzlich verfügen wir über eingestreute Kurzzeitpflegeplätze. So besteht die Möglichkeit, Gäste für einen kurzen Zeitraum aufzunehmen. Das bietet eine gute Unterstützung für pflegende Angehörige, im Fall von Urlaub oder eigener Krankheit.

Wir fördern unsere Bewohner bei der Entfaltung ihrer individuellen Persönlichkeit und berücksichtigen ihre Gewohnheiten und Bedürfnisse. Weitestgehende Unabhängigkeit, Wohlbefinden und Lebensqualität stehen hierbei selbstverständlich im Vordergrund.

Durch unsere hohe Fachlichkeit und unsere langjährige Erfahrung in der Seniorenpflege sind wir in der Lage uns auf die Pflege verschiedenster Krankheitsbilder einzustellen.

closed
Seelsorge

Die Seelsorge unserer Bewohnerinnen und Bewohner ist uns ein besonderes Anliegen und wir begleiten sie nach unserem christlichen Verständnis.

In Haus Buschey finden regelmäßig Gottesdienste, sowohl für die evangelischen als auch für die katholischen Bewohner statt. Diese werden von den Gemeindepfarrern abgehalten, die auch darüber hinaus mit unserem Haus sehr verbunden sind. Die Einbindung in die örtliche Gemeindearbeit liegt uns sehr am Herzen und wird von uns gepflegt.

Palliativpflege

Unsere Mitarbeitenden begleiten die Seniorinnen und Senioren bis zuletzt mit Herz und Fachwissen. Bereits seit dem Jahr 2012 arbeiten wir mit dem Palliativnetz Hattingen- Witten zusammen.

Team

Wir sind für Sie da!
Das Team um Haus- und Pflegedienstleitung Magdalena Pogorzalek möchte, dass alle Bewohnerinnen und Bewohner sich im Haus rundum wohl fühlen. Unser multiprofessionelles Team besteht aus:

 

  • Pflegefachkräfte und Pflege-Assistenten
  • Mitarbeitende der Hauswirtschaft und der Haustechnik
  • Mitarbeitende des sozialen Dienstes, sowie zusätzliche Betreuungskräfte für demenzkranke Senioren
  • Verwaltungskräfte
  • Auszubildende
closed
Ehrenamt

Das Ehrenamt ist Hilfe von Mensch zu Mensch und unterstützt und ergänzt die ärztlichen, pflegerischen, therapeutischen und seelsorgerlichen Bemühungen um den ganzen Menschen.

Ob Sie musizieren, Nistkästen bauen oder Senioren beim Spaziergang begleiten wollen – Ihre Hilfe ist bei uns willkommen.

Im Haus Buschey bieten Ehrenamtliche zum Beispiel einmal pro Woche frische Waffeln an.

Kosten

Hier finden Sie unsere aktuellen Kosten für Pflege, Unterkunft und Verpflegung.

Kostenübersicht: Haus Magdalena, Hartmannstraße 32, 58300 Wetter, Telefon: 0 23 35 – 97 53 64 21

Ausführliche Beschreibung:

Unser Haus

Am Rande der Stadt Witten, im grünen Stadtteil Bommern, liegt die Senioreneinrichtung Haus Buschey. In modern ausgestatteten geräumigen und hellen Zimmern (alle mit Balkon) sollen sich unsere Bewohner wohl fühlen.

 

Standortbeschreibung

Haus Buschey war ursprünglich ein altes Landgut, das Mitte des 19. Jahrhunderts in Witten-Bommern gebaut wurde. Anfang der 1960er Jahre wurde es von der Kirchlichen Gemeinschaftsvereinigung Bochum und Umgebung e. V., einem freien Werk innerhalb der evangelischen Landeskirche, erworben.
Das Haus ist von einer großzügigen barrierefreien Park- und Gehweganlage umgeben. Bei weniger gutem Wetter bietet sich der Wintergarten im Erdgeschoss für einen geselligen Plausch an.

Besucher finden auf dem Gelände reichliche Parkmöglichkeiten. Die nächste Bushaltestelle ist 5 – 8 gemütliche Gehminuten vom Haus entfernt.

Durch umfangreiche Umbaumaßnahmen, die zu einem großen Teil in Eigenleistung ausgeführt wurden, entstand ein Altenheim, das am 1. August 1963 in Betrieb genommen wurde. Der Wandel in der Altersstruktur der Bevölkerung und die räumliche Enge im ursprünglichen Altenheim führten zur Planung und Erstellung eines Neubaus mit 70 Plätzen, der am 1. Juni 1991 bezogen wurde. Im Altbau des Hauses entstanden sieben Mietwohnungen, von denen drei Wohnungen im Erdgeschoss seit 2009 barrierefrei sind.

Ausstattung des Hauses

Der Neubau verfügt über 10 Zweibettzimmer und 44 Einbettzimmer, die zum Teil Appartement- Charakter haben. Alle Zimmer haben Zugang zu einem Balkon. Sie sind mit Rufanlage, Fernseh- und Telefonanschluss für jeden Bewohner ausgestattet. Zur Grundausstattung gehören ein Pflegebett, ein Hochbauschrank und ein Nachttisch in zueinander passendem hellem Buchenholzdekor. Eigene Möbel können auf Wunsch und nach Absprache gerne mitgebracht werden.

Hausereignisse, wie Hausfeste und der sonntägliche Gottesdienst, können, bei vorhandenem Fernseh- Gerät, per Videoanlage in jedes Zimmer übertragen werden. Die Nasszellen sind mit WC, Waschbecken und bodengleicher Dusche ausgestattet. In jeder Etage befindet sich ein Pflegebad mit freistehender Hubwanne und Lifter. Tages- und Aufenthaltsräume stehen in jeder Etage zur Verfügung. Im Erdgeschoss befindet sich ein Speisesaal, der, zusammen mit dem angrenzenden Gottesdienstraum, für Feste genutzt wird.

Zwei Personenaufzüge erleichtern den Zugang zu den Etagen. Ein separater Speiseaufzug dient der Versorgung durch die Küche im Kellergeschoss des Hauses. Hier befindet sich ebenfalls die hauseigene Wäscherei. Im 4. Obergeschoss befindet sich 1 Appartement für Diakonische Helfer Innen oder für ein Mitarbeiter des Bundesfreiwilligendienstes für die Dauer ihrer Dienstzeit.

Besonderheiten des Hauses

Das Haus Buschey ist seit dem Jahr 2006 am Projekt der AOK Westfalen- Lippe, „Integrierte Versorgung von Heimbewohnern“, beteiligt.
Gemeinsam mit Haus- und Fachärzten, Apothekern und verschiedenen Einrichtungsleitungen engagieren wir uns Im Arbeitskreis „Fachärztliche Heimversorgung“ in Witten (seit Dezember 2010). So können wir aus unterschiedlichen Erfahrungen lernen und durch verschiedene Perspektiven die systemische Betreuung kontinuierlich verbessern.
Seit Mai 2011 sind wir in der Partnerschaft mit der Universität Witten / Herdecke „Werdenfelser Weg“ (Vermeidung freiheitseinschränkender Maßnahmen). Eine enge Zusammenarbeit gibt es zudem mit dem Gesundheitsamt Ennepe-Ruhr – Kreis, hier begleiten wir u.a. das Netzwerk MRSA, welches 2011 ins Leben gerufen wurde.
Bereits seit dem Jahr 2012 arbeiten wir mit dem Palliativnetz Hattingen- Witten zusammen, um auch diesen Weg integriert(pflegerisch und medizinisch) begleiten zu können. Seit Oktober 2014 ist das Haus Buschey Mitglied der neugegründeten Alzheimer Gesellschaft Witten- Wetter- Herdecke.

 Hier finden Sie unsere Infobroschüre vom Haus Buschey.

Pflege
Unsere Pflege beruht auf neusten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen und stellt den Menschen mit seiner Lebensgeschichte, seinen Erfahrungen und Gewohnheiten in das Zentrum pflegerischen Handelns.

 

Im Haus Buschey bieten wir 64 Bewohnern ein wohnliches Zuhause mit vielfältigen Angeboten in den Bereichen Wohnen, Pflege, Begegnung, und Unterhaltung. Unser Angebot richtet sich an pflegebedürftige Menschen aller Pflegestufen. Zusätzlich verfügen wir über eingestreute Kurzzeitpflegeplätze. So besteht die Möglichkeit, Gäste für einen kurzen Zeitraum aufzunehmen. Das bietet eine gute Unterstützung für pflegende Angehörige, im Fall von Urlaub oder eigener Krankheit.
Wir fördern unsere Bewohner bei der Entfaltung ihrer individuellen Persönlichkeit und berücksichtigen ihre Gewohnheiten und Bedürfnisse. Weitestgehende Unabhängigkeit, Wohlbefinden und Lebensqualität stehen hierbei selbstverständlich im Vordergrund.
Durch unsere hohe Fachlichkeit und unsere langjährige Erfahrung in der Seniorenpflege sind wir in der Lage uns auf die Pflege verschiedenster Krankheitsbilder einzustellen.

 Den aktuellen Transparenzbericht mit Benotungen unseres Hauses finden Sie hier.

Unser Team
Wir sind für unsere Bewohner da: Das Team des Haus Buschey stellt sich vor.

 

 

Wir möchten, dass unsere Bewohner sich bei uns sicher und geborgen fühlen. Damit dies gelingt, kümmern sich Pflegefachkräfte, Pflege-Assistenten und Auszubildende in der Pflege sowie die Mitarbeiter der Hauswirtschaft, der Haustechnik, Sozialpädagogen und Heilerziehungspfleger, Freiwillige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes oder FSJ´ler, Alltagsbegleiter und zusätzliche Betreuungskräfte um das Wohlergehen unserer Bewohner

Unsere Qualität...

…wird extern geprüft und gesichert durch gesetzliche Regelungen, durch unterschiedliche Formen von Beratung und Außenkontrolle durch den MDK sowie die Pflegekassen und regelmäßige Heimaufsichten. Wir selbst haben einen hohen Anspruch an uns und die Sicherung der Qualität und überprüfen diese auch durch Befragung der Zufriedenheit unserer Bewohner und ihrer Angehörigen. Dies ermöglicht die Verbesserung unserer Dienstleistung.

Hier erfahren Sie mehr!

Kontakt

Seniorenhilfe Volmarstein
Hartmannstraße 24
58300 Wetter

4 + 14 =

Hausleitung:

Magdalena Pogorzalek
Telefon 02302/93600-11
Fax 02302/93600-14
pogorzalekm@esv.de

Informationen und Sozialdienst:

Monika Harsy
Telefon 02335/639-1440

Besuchen Sie uns einmal unverbindlich, wir beraten Sie gern persönlich!

Spende: [paypal-donation]

Unsere Häuser: