Essen und Trinken

„Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“(Winston Churchill).

Wir legen Wert auf eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung. Alle Speisepläne werden wöchentlich aktualisiert. Ein wechselndes Angebot unter Berücksichtigung der individuellen Bewohnerwünsche ist für uns selbstverständlich, dies betrifft ebenso die portionsgröße sowie die individuelle Essenszeit. Selbstverständlich werden auch der Jahreszeit entsprechende Speisen angeboten. Bei Bedarf werden leichte Vollkost oder Diäten nach ärztlicher Verordnung speziell für Sie zubereitet. Dazu gibt es eine reichhaltige Auswahl an warmen und kalten Getränken. Die Mahlzeiten können wahlweise im Zimmer oder gemeinsam mit anderen Bewohner/innen im Speiseraum eingenommen werden.

Das Ev. Feierabendhaus Schwelm bietet zudem einen Mahlzeitendienst. Die Küche des Hauses beliefert Schwelmer Bürgerinnen und Bürger Sie mit leckeren warmen Gerichten!
Die Küchenleitung erstellt für jede Woche einen abwechslungsreichen und den Ernährungsbedürfnissen angepassten Speiseplan.
Das Essen wird täglich frisch gekocht, appetitlich angerichtet und heiß serviert. Sie erhalten einen Speiseplan für eine Woche im Voraus. Die Auslieferung erfolgt von montags bis sonntags und selbstverständlich an allen Feiertagen. Ihr Wunschessen können Sie täglich bestelllen, ändern oder abbestellen.

Gerne können Sie auch in Gesellschaft unserer Bewohnerinnen und Bewohner im Speisesaal unseres Hauses essen. Sie sind herzlich willkommen!

Weitere Informationen zum Mahlzeitendienst finden Sie hier.

Freizeit

Die Betreuung und Versorgung der Menschen in unseren Häusern umfasst weitaus mehr als die körperliche Pflege. Aus diesem Grund legen wir auch großen Wert auf eine ansprechende Soziale Betreuung.

Für uns steht der Bewohner im Mittelpunkt. Dies spiegelt sich in unserer Angebotsstruktur wieder. Es gibt neben den individuellen Einzelangeboten und abgestimmten Gruppenangeboten viele kulturelle Angebote und Highlights. Unsere konkrete Angebotsplanung erfolgt im jahreszeitlichen Rhythmus und wird wöchentlich überarbeitet, um stets ein abwechslungsreiches Programm bieten zu können.
Die Mitarbeiter/innen der Sozialen Betreuung werden unterstützt durch unsere Betreuungsassistenten gemeinsam sorgen sie mit zahlreichen Angeboten für ein abwechslungsreiches Zusammenleben. Wir feiern Feste, Singen, Tanzen, organisieren Spielnachmittage und vieles mehr.
Wir pflegen auch gern und viel den Kontakt zu ortsansässigen Schulen, Kindergärten und Vereinen und feiern gemeinsam zahlreiche Feste, denn eine enge Einbindung in die örtliche Gemeinde ist uns wichtig.
Alle Mitarbeiter sorgen für ein abwechslungsreiches Leben im Haus. Wir sehen unsere Häusern gern als offenes Haus in dem Besucher und Gäste herzlich willkommen sind. Diese Angebote werden von fachlich qualifizierten Mitarbeitern durchgeführt und von Ehrenamtlichen und zusätzlichen Betreuungskräften unterstützt.

Die Seniorenhilfe Volmarstein ist zudem Mitglied von Klang und Leben e.V. Das Team von Klang und Leben geht mit bis zu 3 Musikern und Demenzcoach in die Senioreneinrichtungen und macht mit den Bewohnern eine musikalische Zeitreise. Hierfür nutzen sie ein breites Repertoire an bekannten Liedern, welche die Teilnehmer aus ihrer Vergangenheit kennen.

Seelsorge

Die Seelsorge unserer Bewohner ist uns ein besonderes Anliegen und wir begleiten sie nach unserem christlichen Verständnis.

In allen Einrichtungen finden regelmäßig Gottesdienste, sowohl für die evangelischen als auch für die katholischen Bewohner statt. Diese werden von den Gemeindepfarrern abgehalten, die auch darüber hinaus den Häusern sehr verbunden sind. Die Einbindung in die örtliche Gemeindearbeit liegt uns sehr am Herzen und wird von uns gepflegt. Viele Feste werden gemeinsam gefeiert und die Häuser bekommen verschiedentlich Besuch von den Sternsingern der Kindergärten und Schulen oder zu St. Martin. Viele Feste Zu den christlichen Feiertagen erfolgen zusätzliche Gottesdienste.
Die Bewohner werden außerdem seelsorgerisch betreut – bei Sterbebegleitung oder Trauerbegleitung etc. Die Hausseelsorger und auch ehrenamtliche Helfer die Bewohnerinnen und Bewohner regelmäßig und auf Wunsch. Oft empfehlen unsere Mitarbeiter, bei denen aus verschiedenen Gründen ein Gespräch hilfreich und Trost spendend wäre.

Ethikberatung

Zur Klärung ethischer Fragen in den Bereichen Senioren- und Behindertenhilfe sowie Medizin können Sie Hilfe durch die Ethikberatung erhalten.

Grenzsituationen, ethische Konflikte und Fragestellungen im Arbeitsalltag – das ist Menschen in allen Arbeitsbereichen unserer Stiftung nicht fremd. Mit viel Fachkompetenz und Erfahrung wurde bisher diesen Situationen begegnet. Um in solchen Situationen bestmögliche Unterstützung geben zu können, bietet die Ev. Stiftung Volmarstein eine strukturierte Ethikberatung an. Dafür wurden ein Ethikrat im Bereich Medizin sowie ein Ethikrat für die Betreuung von alten Menschen und Menschen mit Behinderung eingerichtet.

Ethikberatung soll die Qualität der Versorgung von kranken und pflegebedürftigen Menschen verbessern und die Rehabilitation von Menschen mit Behinderungen stärken.
Ziel ist die Stärkung der ethischen Kompetenz vor Ort durch multiprofessionelle systematische Reflexion ethischer Fragestellungen.

Ethische Fallbesprechung

Zur Klärung ethischer Fragen können Sie Hilfe durch die Ethikberatung erhalten. Ziel einer ethischen Fallbesprechung ist eine Empfehlung für eine konkrete Situation. Wir garantieren eine zeitnahe Gesprächsaufnahme mit Mitarbeitenden verschiedener Berufsgruppen und an der Behandlung beteiligten Mitarbeitenden. Angehörige, Bevollmächtigte bzw. Betreuer können hinzugezogen werden.

Wer berät?

Ein unabhängiges, interdisziplinäres Team von Mitarbeitenden der Evangelischen Stiftung Volmarstein ist auf Ihren Wunsch bereit, Sie in schwierigen Lebenssituationen zu beraten, wenn der Umgang mit der Problemlage für Sie bislang nicht zufriedenstellend war. Ziel einer dann organisierten sogenannten „ethischen Fallbesprechung“ ist ein Vorschlag für das weitere Vorgehen. Wenn Sie eine Ethikberatung brauchen, kümmern wir uns darum, sie schnellstmöglich zu gewährleisten.

Wie bekomme ich Kontakt?

Es gibt drei Möglichkeiten der Kontaktaufnahme:

  • telefonisch unter 0 23 35 / 639 1045,
  • per Mail: ethikberatung@esv.de
  • oder Sie wenden sich persönlich an die Seelsorger der Evangelischen Stiftung Volmarstein:
    Frau Nicole Stach und Herr Andreas Vesper, die Ihre Anfragen aufnehmen.

Ein Fallbeispiel

Sicherheit oder Freiheit: Was hilft meiner Mutter?

Frau Huckendahl, eine Bewohnerin mit Demenz und erhöhtem Bewegungsdrang, vor allem in der Nacht, ist schon mehrfach gestürzt. Aus Angst vor einer Verletzung möchte die Tochter, dass ihre Mutter nachts durch ein Bettgitter und einen Bauchgurt fixiert wird.

Die Pflegekräfte raten davon ab. Die Einstellung der Pflegekräfte ist für die Tochter nachvollziehbar, aber der Zweifel bleibt: Soll sie die Mutter dem Risiko einer schwerwiegenden Verletzung aussetzen?

Was kann ich von der Ethikberatung erwarten?

In der Ethikberatung befassen wir uns mit diesen und ähnlichen Fragen und helfen den Beteiligten beim bestmöglichen Umgang mit schwierigen Situationen. Denn: „Die Achtung der Menschenwürde verpflichtet uns, die Lebensqualität und die Freiheit jedes einzelnen Menschen in den Mittelpunkt unseres Handelns zu stellen.“ (aus dem Leitbild der ESV)

In der Senioren-, Behinderten- und Jugendhilfe der Evangelischen Stiftung Volmarstein werden Menschen in ihrer individuellen Lebenssituation nach bestem Wissen und Gewissen professionell begleitet und unterstützt. Trotzdem entstehen bei allen Beteiligten immer wieder Fragen:

  • Was ist in der konkreten Situation angemessen, sinnvoll, geboten?
  • Was ist für die betroffene Person die beste Lösung?
  • Was ist richtig? Was ist falsch?

Alle Bewohnerinnen, Bewohner, Klientinnen, Klienten und Angehörige können eine Ethikberatung anfordern, wenn sich ein ethisches Problem nicht mit den bisher Beteiligten lösen lässt.

Den Flyer zur Ethikberatung Medizin finden Sie hier.

Aktuelles:

 

Advent in der Stiftung Volmarstein

Advent in der Stiftung Volmarstein

Advent in der Stiftung Volmarstein Es duftet nach Bratapfel und Glühwein, Kerzenlicht und Weihnachtsdeko zaubern Stimmung: In unserer Stiftung ist Adventszeit! In unserem Seniorenheim in Hagen-Eilpe wurde unter dem Motto „Lichter und Lachen“ ein stimmungsvolles...

Neue Altenpflege-Azubis für das Altenheim Haspe und das Haus Magdalena

Neue Altenpflege-Azubis für das Altenheim Haspe und das Haus Magdalena

Neue Altenpflege-Azubis für das Altenheim Haspe und das Haus Magdalena Jeweils zwei neue Azubis begannen jetzt ihre Ausbildung im Haus Magdalena und im Ev. Alten- und Pflegeheim Haspe „Ich bin ganz gespannt auf die Menschen“, freut sich Tabea Clevinghaus an ihrem...

Unsere Häuser: